Wilde Gocht - Der Berggeist aus dem Appenzell

Im Alpsteingebiet des Appenzells lebte einst ein mächtiger Riese namens Sämtis oder Säntis. Sein Ruhebett war das imposante Schwendibachtal, und die Meglisalp mit ihrem Alpengras war sein Kopfkissen. Dort aber, wo er seine Ellbogen einstemmte, liegt heute der Seealpsee. Sein beliebter Ruhesitz war jedoch die Alp Sigel mit den schroffen Bergzacken. Die Flur „Wilde Gocht“ oberhalb des Sämtisersees ist ein Teil dieser felsigen Ruhebank und somit eng mit dem sagenumwobenen Riesen verbunden. Der Name „Gocht“ bezeichnet einen steilen Hang. Es handelt sich um einen sehr urchigen Flurnamen, der genau in diese naturhafte, mit kräftigen Wiesen bereicherte Region um den Alpstein passt. 

 



Bergkäse Wilde Gocht

 

Berg-Käserei Gais

Andreas Hinterberger

Zwislenstrasse 40

9056 Gais

Telefon: +41 (0)71 793 37 33

Email: gais@bergkaeserei.ch

www.bergkaeserei.ch